Vitamin D
als Schutz vor Grippe

Gernot Zechmeister/ Juni 4, 2020/ Blog/ 0Kommentare

Vitamin D
als Schutz vor Grippe 

Aktuelle Studien belegen, dass Vitamin D vor Atemwegserkrankungen und der Grippe schützt. Gleichzeitig konnte auch ein positiver Effekt von Vitamin D bei Asthma, das durch Allergien ausgelöst wird, nachgewiesen werden. Zwar dreht sich aktuell alles um das Virus Covid-19, das uns durch seine doch schnelle Übertragung weltweit Einschränkungen im Alltag beschert. Eine andere verlässlich wiederkehrende Viruserkrankung sorgt allerdings alleine in Österreich für rund 1.000 Tote jährlich – die Grippe.

Zwar gibt es schon Impfungen und Warnungen vor der besonders für Babys, Kleinkinder, kranke und alte Menschen gefährlichen Influenza, wie die Grippe auch genannt wird. Vorbeugend gegen die Grippe vorzugehen erweist sich allerdings abseits von einer Impfung (die leider oft auch nicht gegen den richtigen Grippe-Stamm immunisiert), Stärkung des Immunsystems, oftmaligem Händewaschen und Meiden von allzu nahem Kontakt zu Menschen mit Grippe-Symptomen vielfach als schwierig.

Vitamin D-Mangel korreliert mit Grippe-Anfälligkeit

Eine Aktuelle Studie, die in mehr als 10 Ländern (darunter U.K., Kanada) durchgeführt wurde, hat nun allerdings einen nicht zu unterschätzenden Effekt von Vitamin D als Präventionsmaßnahme gegen Influenza- und Atemwegserkrankungen nachgewiesen: Menschen mit Vitamin D Mangel haben eine viel höhere Prädisposition, also Anfälligkeit für Infektionen der Atemwege, wie Verkühlungen, grippale Infekte sowie für die tatsächliche Grippe (Influenza).

Die Studienautoren kamen im Zuge ihrer Untersuchungen zum Schluss, dass eine regelmäßige tägliche/wöchentliche Supplementation von Vitamin D bei Menschen mit Vitamin D-Mangel das Risiko für eine Atemwegserkrankung um die Hälfte reduziert werden konnte. Hingegen zeigte eine gelegentliche Einnahme von hohen Dosen an Vitamin D keinen diesbezüglichen Effekt.

Bereits im Jahre 1981 wies der Mediziner Robert Edgar Hope-Simpson auf eine Korrelation von Influenza und Vitamin D Mangel hin. Er bezog sich hier unter anderem auf einen „seasonal stimulus“, da die Influenza und Vitamin D-Mangel zeitlich gleich auftreten, nämlich in den Wintermonaten. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2870528/

Wie wichtig Vitamin D für die Atemwege ist, ist auch immer wieder Gegenstand von Untersuchungen, die sich mit asthmatischen Erkrankungen durch Allergien befassen. Hier konnte festgestellt werden, dass Vitamin D zwar nicht die Entstehung von Allergien selbst verhindern kann, gute Vitamin D-Versorgung allerdings die Anfälligkeit und Häufigkeit von durch Allergien hervorgerufenen asthmatischen Anfällen reduzieren kann.

NaturalSUN ist das erste Vitamin D-Präparat mit Hanföl als Trägeröl.

Natural SUN für gute Bioverfügbarkeit und individuelle Dosierung

Bei der Entwicklung von Natural SUN, unseren Vitamin D3&K2 Tropfen war uns zum Einen eine bestmögliche Bioverfügbarkeit wichtig. Durch unser Bio Hanfsamenöl als Trägeröl können die Vitamine D3 und K2 im Dünndarm besonders gut aufgenommen werden. Zum Anderen haben wir uns für eine flexible und individuelle Dosierung entschieden. Hochdosierte Vitamin D-Präparate können für Menschen auch schädlich sein. Grundsätzlich empfehlen wir Menschen mit Vitamin D-Mangel eine Konsulation mit dem Arzt, der eine korrekte individuelle passende Dosis empfehlen kann.

Weiterführende Links zu Studien und interessanten Artikeln:
https://news.harvard.edu/gazette/story/2017/02/study-confirms-vitamin-d-protects-against-cold-and-flu/?fbclid=IwAR37qYc19A7Q7BK_2GEArrj9VdcAbtxppgHOEvH1nQLxNxeUeVVA-n_YON8
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4463890/
https://mehr-luft.at/aktuell/vitamin-d-bei-asthma-und-allergien/
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2870528/

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*